topBanner
Seehecht in Teriyakisoße

Seehecht in Teriyakisoße

mit scharfen Zucchini und Limettenreis

Weiterlesen

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Allergenen:Seafood/Fruit de MerWeizenSojaSchalenfrüchte

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 1
Zutaten
Portionsgröße
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße

250 g

Seehecht

(EnthältSeafood/Fruit de Mer)

1 Stück

Frühlingszwiebel

150 g

Jasminreis

1 Stück

Limette, gewachst

50 ml

Sojasoße

(EnthältWeizen, Soja)

20 g

Honig

2 Stück

Knoblauchzehe

20 g

Ingwer

10 g

Cashewkerne

(EnthältSchalenfrüchte)

4 g

Maisstärke

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

1 Stück

Zucchini

1 Stück

Chilischote

Was Du zu Hause haben solltest

450 ml

Wasser*

2 Esslöffel

Öl*

½ Esslöffel

Zucker*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
Energie (kJ)2450 kJ
Energie (kcal)586 kcal
Fett15.0 g
davon gesättigte Fettsäuren2.0 g
Kohlenhydrate81.1 g
davon Zucker16.9 g
Eiweiß32.4 g
Salz4.1 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einen kleinen Topf 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen, leicht salzen* und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

2

Ingwer schälen und fein hacken. Knoblauch abziehen und fein hacken. In ein hohes Rührgefäß Hälfte vom Knoblauch, Sojasoße, Honig, 100 ml [150 ml | 200 ml] Wasser*, Maisstärke, 1/2 EL [2/3 EL | 1 EL] Zucker* und gehackten Ingwer (Achtung: scharf!) dazugeben und zu einer Soße verrühren. Schale der Limette fein abreiben. Limette in 6 [6 | 12] Spalten schneiden.

3

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. Enden der Zucchini abschneiden und Zucchini in 2 cm große Würfel schneiden. Chili halbieren, Kerne entfernen und Chilihälften in Streifen schneiden (Achtung: scharf!).

4

In einer großen Pfanne 1 EL [11/2 EL | 2 EL] Öl* bei mittlerer Hitze erwärmen, weiße Frühlingszwiebelringe, restlichen Knoblauch, Zucchiniwürfel und Chilistreifen nach Geschmack (Achtung: scharf!) zugeben und ca. 5 – 6 Min. anbraten, bis die Zucchini weich ist. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

5

In einer zweiten großen Pfanne 1 EL [11/2 EL | 2 EL] Öl* erhitzen. Seehecht darin auf jeder Seite jeweils ca. 3 Min. goldbraun braten. Vorbereitete Teriyakisoße zum Fisch geben und alles ca. 2 Min. einköcheln lassen, bis die Soße dickflüssig ist. Soße mit Limettensaft, Pfeffer* und Salz* abschmecken. Seehecht mit der Soße glasieren.

6

Jasminreis mit einer Gabel auflockern, Limettenabrieb dazugeben und auf Tellern anrichten. Scharfe Zucchini, Seehecht und Teriyaki darauf verteilen, mit grünen Frühlingszwiebelringen und Cashews bestreuen. Mit restlichen Limettenspalten genießen.

Guten Appetit!