HelloFresh
topBanner
Seehecht in Teriyakisoße

Seehecht in Teriyakisoße

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

-20% Kalorien
Weiterlesen

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Allergenen:Seafood/Fruit de MerWeizenSojaSchalenfrüchte

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

250 g

Seehecht

(EnthältSeafood/Fruit de Mer)

1 Stück

Frühlingszwiebel

150 g

Jasminreis

1 Stück

Limette, gewachst

50 ml

Sojasoße

(EnthältWeizen, Soja)

20 g

Honig

2 Stück

Knoblauchzehe

20 g

Ingwer

10 g

Cashewkerne

(EnthältSchalenfrüchte)

4 g

Maisstärke

1 Stück

Zucchini

1 Stück

Chilischote

Was Du zu Hause haben solltest

450 ml

Wasser*

2 Esslöffel

Öl*

½ Esslöffel

Zucker*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2450 kJ
Energie (kcal)586 kcal
Fett15.0 g
davon gesättigte Fettsäuren2.0 g
Kohlenhydrate81.1 g
davon Zucker16.9 g
Ballaststoffe0 g
Eiweiß32.4 g
Cholesterol0 mg
Salz4.1 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfließt. In einen kleinen Topf 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen, leicht salzen* und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

2

Ingwer schälen und fein hacken. Knoblauch abziehen und fein hacken. In ein hohes Rührgefäß Hälfte vom Knoblauch, Sojasoße, Honig, 100 ml [150 ml | 200 ml] Wasser*, Maisstärke, 1/2 EL [2/3 EL | 1 EL] Zucker* und gehackten Ingwer (Achtung: scharf!) dazugeben und zu einer Soße verrühren. Schale der Limette fein abreiben. Limette in 6 [6 | 12] Spalten schneiden.

3

Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. Enden der Zucchini abschneiden und Zucchini in 2 cm große Würfel schneiden. Chili halbieren, Kerne entfernen und Chilihälften in Streifen schneiden (Achtung: scharf!).

4

In einer großen Pfanne 1 EL [11/2 EL | 2 EL] Öl* bei mittlerer Hitze erwärmen, weiße Frühlingszwiebelringe, restlichen Knoblauch, Zucchiniwürfel und Chilistreifen nach Geschmack (Achtung: scharf!) zugeben und ca. 5 – 6 Min. anbraten, bis die Zucchini weich ist. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

5

In einer zweiten großen Pfanne 1 EL [11/2 EL | 2 EL] Öl* erhitzen. Seehecht darin auf jeder Seite jeweils ca. 3 Min. goldbraun braten. Vorbereitete Teriyakisoße zum Fisch geben und alles ca. 2 Min. einköcheln lassen, bis die Soße dickflüssig ist. Soße mit Limettensaft, Pfeffer* und Salz* abschmecken. Seehecht mit der Soße glasieren.

6

Jasminreis mit einer Gabel auflockern, Limettenabrieb dazugeben und auf Tellern anrichten. Scharfe Zucchini, Seehecht und Teriyaki darauf verteilen, mit grünen Frühlingszwiebelringen und Cashews bestreuen. Mit restlichen Limettenspalten genießen.

Guten Appetit!