topBanner
Veganes Massaman-Curry

Veganes Massaman-Curry

mit Kartoffeln, Kichererbsen und Erdnuss-Kokos-Soße

Thermomix
Weiterlesen

Das Wohlfühlrezept schlechthin: Mit unserem Massaman-Curry gehst Du schon bald auf eine aromatische Genussreise. Lass es Dir schmecken!

Tags:VeganOhne WeizenThermomix
Allergenen:Sellerie oder SellerieerzeugnisseErdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit50 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Dieses Rezept mit dem Thermomix kochen
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

1 Stück

Süßkartoffel

250 ml

Kokosmilch

1 Stück

Zwiebel

25 g

Massaman-Curry-Paste

2 Stück

vorw. festk. Kartoffeln

1 Stück

Zucchini

1 Stück

Frühlingszwiebel

4 g

Gemüsebrühe

(EnthältSellerie oder Sellerieerzeugnisse)

1 Packung

Kichererbsen

50 g

Erdnussbutter

(EnthältErdnüsse)

1 Stück

Limette, ungewachst

1 Stück

rote Chilischote

Was Du zu Hause haben solltest

200 ml

Wasser*

1 Esslöffel

Öl*

1 Esslöffel

Olivenöl*

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)4151 kJ
Energie (kcal)992 kcal
Fett54.0 g
davon gesättigte Fettsäuren26.0 g
Kohlenhydrate88 g
davon Zucker19.0 g
Eiweiß29 g
Salz2.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Rührschüssel
Große Pfanne
Zubereitung
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
1

Chili halbieren, entkernen, eine Hälfte in 2 cm lange Stücke schneiden und in den Mixtopf geben. Weißen Teil der Frühlingszwiebel in 2 cm lange Stücke schneiden und zugeben. 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. 200 g [300 g | 400 g] Wasser, Gemüsebrühe, Erdnussbutter, Currypaste, Kokosmilch, Salz und Pfeffer* zugeben und 15 Sek./Stufe 7 mischen. Currysoße in ein hohes Rührgefäß umfüllen.

2

Rühraufsatz in den Varoma-Behälter legen, damit genügend Garschlitze frei bleiben. Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen, beides in 1 cm breite große Würfel schneiden und in den Varoma-Behälter geben. Varoma verschließen. 500 g Wasser* in den Mixtopf geben, Varoma aufsetzen und 25 Min./Varoma/Stufe 1 garen. Währenddessen Zwiebel abziehen, in dünne Streifen schneiden und mit der Zubereitung fortfahren.

3

Enden der Zucchini abschneiden, Zucchini längs halbieren und in 1 – 2 cm breite Stücke schneiden. Limette in Spalten schneiden. Kichererbsen durch den Gareinsatz abgießen und mit kaltem Wasser spülen. Frühlingszwiebelgrün in feine Ringe schneiden. Restlichen Chili in feine Streifen schneiden (Achtung: scharf!). In einer großen Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen und Zwiebelstreifen und Zucchinistücke 3 – 4 Min. darin anbraten.

4

Kichererbsen in die Pfanne zugeben und kurz mitbraten. Gemüsepfanne mit der vorbereiteten Currysoße ablöschen und alles gemeinsam ca. 10 Min. köcheln lassen, bis die Soße ein bisschen eingedickt ist. Curry mit dem Saft von 1 [2 | 2] Limettenspalten, Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Nach der Varoma-Garzeit Varoma abnehmen und vorsichtig öffnen (Achtung: heiß!). Kartoffeln in die Pfanne zugeben und vermengen. TIPP: Prüfe mit einer Gabel, ob die Kartoffeln gar sind und ob Du genügend Flüssigkeit in der Pfanne hast. Lass Dein Curry eventuell noch etwas kochen und gib nach Geschmack noch heiße Garflüssigkeit dazu. Währenddessen kannst Du nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Curry auf Teller verteilen, mit grünen Frühlingszwiebelringen und Chilistreifen toppen und mit restlichen Limettenspalten genießen. Guten Appetit!