Hähnchenbrust in Panko-Mandel-Panade
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Hähnchenbrust in Panko-Mandel-Panade

Hähnchenbrust in Panko-Mandel-Panade

dazu glasierte Rote Beete, Drillinge und Bohnen

Mhhm … dieses Gericht ist genau richtig, um ausgewogen zu genießen! Und dabei sogar richtig proteinreich dank des Hähnchens. Ein echt einfaches und schnell gemachtes Gericht, das Dir heute den Tag verschönert. Wir wünschen Dir einen guten Appetit!

Tags:
Viel Gemüse
High Protein
Allergenen:
Milch (einschließlich Laktose)
Weizen
Sellerie
Schwefeldioxide und Sulfite
Mandeln

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

40 g

Butter

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

25 g

Pankomehl

(Enthält Weizen. Kann Spuren von Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sellerie, Senf enthalten.)

5 g

Gewürzmischung „Hello Muskat“

(Enthält Sellerie.)

1 Stück

frische Rote Beete

1 Stück

Orange

25 g

Wildpreiselbeerenmarmelade

12 g

Balsamicocreme

(Enthält Schwefeldioxide und Sulfite, Weizen. Kann Spuren von Sesamsamen, Schwefeldioxide und Sulfite enthalten.)

1 Stück

Schalotte

400 g

Kartoffeln (Drillinge)

150 g

Buschbohnen

1 Stück

Knoblauchzehe

250 g

Hähnchenbrustfilet in Lake

10 g

Mandeln blanchiert, gehobelt

(Enthält Mandeln. Kann Spuren von Erdnüsse, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sesamsamen enthalten.)

Was Du zu Hause haben solltest

2 Esslöffel

Öl

nach Geschmack

Pfeffer

nach Geschmack

Salz

150 ml

Wasser

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)3314 kJ
Energie (kcal)792 kcal
Fett32 g
davon gesättigte Fettsäuren12.3 g
Kohlenhydrate81.9 g
davon Zucker29.6 g
Eiweiß41.1 g
Salz2.14 g

Kochutensilien

Kleine Schale
Soup pan or large pan with lid
Großer Topf
Sieb
großen Topf mit Deckel

Zubereitung

Kleine Vorbereitung
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor.

In einer kleinen Schüssel Pankomehl, die Hälfte der Butter, Gewürzmischung „Hello Muskat“ und Mandelblättchen miteinander verkneten, sodass eine streusel-ähnliche Masse entsteht.

Kartoffeln ungeschält halbieren.

Enden der Buschbohnen abschneiden und Bohnen quer halbieren.

Schalotte abziehen und fein hacken.

Knoblauchzehe abziehen.

Rote Beete schälen und in 1 cm große Würfel schneiden (Achtung: färbt stark!).

Für die Rote Beete
2

In einer großen Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen, Schalotte und Rote-Beete-Würfel hinzugeben und 1 Min. farblos anschwitzen. Danach mit 150 ml [225 ml | 300 ml] Wasser* ablöschen, Hitze reduzieren und abgedeckt 18 – 20 Min. köcheln lassen, bis die Rote Beete weich genug ist.

Währenddessen mit dem Rezept fortfahren. Tipp: Sollte die Rote Bete noch zu bissfest sein, gib einfach noch etwas Wasser hinzu und koche sie etwas länger.

Weiter geht’s
3

Einen großen Topf mit reichlich heißem Wasser* füllen und salzen*. Kartoffeln hinzugeben, aufkochen lassen und 16 – 18 Min. kochen, bis diese weich sind. In den letzten 7 – 8 Min. der Kartoffel-Kochzeit die Bohnen hinzugeben und beides zusammen fertig kochen.

Orange halbieren.

Für die Hähnchenbrust
4

Hähnchenbrüste in eine Auflaufform geben, Brösel über das Fleisch streuen und im vorgeheizten Ofen für 16 – 18 Min. backen, bis die Kruste goldbraun und die Hähnchenbrüste innen nicht mehr rosa sind.

Beete glasieren
5

Nach dem Ende der Rote-Beete-Kochzeit Preiselbeeren, Saft einer halben [drei Viertel | ganzen] Orange, Balsamicocreme und restliche Butter zugeben und ohne Deckel weitere 3 – 4 Min. köcheln lassen, bis die Rote-Beete-Würfel schön glasiert sind. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Vollenden & anrichten
6

Nach dem Ende der Kartoffel-Bohnen-Kochzeit diese durch ein Sieb abgießen und wieder zurück in den Topf geben. Knoblauch hinzupressen, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* hinzugeben, bei mittlerer Hitze ca. 1 Min. anschwitzen und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Überbackene Hähnchenbrust, Rote Beete und Kartoffel-Bohnen-Gemüse auf Tellern anrichten und genießen.

Guten Appetit!