topBanner
Marokkanischer Rindfleischburger

Marokkanischer Rindfleischburger

mit würziger Zwiebelade und Kartoffelspalten

Weiterlesen

Wir lieben Burger und interpretieren diese immer wieder neu. Heute wird es marokkanisch bunt und würzig! Die leichte Schärfe des Harissa-Gewürzes sorgt dabei für die typische, aromatische Note, die man aus dem bunten Marokko kennt. Und bei einem guten Burger dürfen eine leckere Zwiebelade, frische Tomatenscheiben und Kartoffelwedges auf gar keinen Fall fehlen! Guten Appetit bei diesem proteinreichen Gericht.

Tags:NeuentdeckungZeit sparen
Allergenen:Schwefeldioxid oder SulfiteGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte ErzeugnisseSesamEiMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)Soja oder Sojaerzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
4
3
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4
3

300 g

Rinderhackfleisch

2 Stück

rote Zwiebel

12 ml

Balsamico-Essig

(EnthältSchwefeldioxid oder Sulfite, Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

500 g

Kartoffeln

8 g

Gewürzmischung

2 Stück

Burgerbrötchen

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse, Sesam, Ei, Milch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose), Soja oder Sojaerzeugnisse)

1 Stück

Salatherz

100 g

Joghurt

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

1 Stück

Tomaten

Was Du zu Hause haben solltest

1 Esslöffel

Öl*

Salz*

Pfeffer*

½ Esslöffel

Olivenöl*

50 ml

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)3682 kJ
Energie (kcal)880 kcal
Fett43.0 g
davon gesättigte Fettsäuren17.0 g
Kohlenhydrate87 g
davon Zucker14.0 g
Eiweiß43 g
Salz2.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche Gemüse und Salat ab. Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Zum Kochen benötigst Du Backpapier, ein Backblech, 1 große Schüssel und 1 kleine Pfanne.

Ungeschälte Kartoffeln in Spalten schneiden und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen (etwas Platz für die Burgerbrötchen lassen).

Mit Olivenöl* beträufeln, salzen* und pfeffern*.

Auf der mittleren Schiene im Backofen 15 – 20 Min. backen, bis die Wedges innen weich sind.

2

Rote Zwiebeln abziehen, halbieren und in feine Streifen schneiden.

Salatblätter vom Strunk abschneiden.

Tomate vom Strunk entfernen und in dünne Scheiben schneiden.

3

In einer großen Schüssel Rinderhackfleisch gut mit der Gewürzmischung vermischen, etwas salzen* und aus dieser Masse 2 [3|4] gleich große Pattys formen.

4

In einer kleinen Pfanne Öl* erhitzen und Pattys und Zwiebelstreifen hineingeben.

Pattys auf jeder Seite ca. 4 Min. braten und anschließend aus der Pfanne nehmen.

Zwiebelstreifen mit Rotweinessig und Wasser* ablöschen und 7 – 8 Min. leicht köcheln lassen.

TIPP: Wenn Du Dein Fleisch gut durchgebraten magst, gib es ca. 5 Min. zu den Wedges in den Backofen.

5

Burgerbrötchen in den letzten 2 – 5 Min. vor Ende der Backzeit zum Aufbacken mit in den Backofen geben.

6

Burgerbrötchen aufschneiden, Unterseite mit einem Klecks Zwiebel-marmelade bestreichen, mit Pattys, Salatblättern und Tomatenscheiben belegen.

Mit ein wenig Joghurt abschließen und Burger zusammen mit den Kartoffelwedges genießen.

Guten Appetit!