Mexikanische Reisbowl mit Rindersteak
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Mexikanische Reisbowl mit Rindersteak

Mexikanische Reisbowl mit Rindersteak

dazu Radieschen-Salsa und Koriander-Dressing

Deine Extraportion Eiweiß für starke Muskeln: Entdecke dieses leckere High Protein Gericht mit mindestens 20% Protein.

Tags:
Ohne Weizen
High Protein
Allergenen:
Milch (einschließlich Laktose)

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

150 g

Basmatireis

(Kann Spuren von Sellerie, Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte enthalten.)

100 g

Radieschen

1 Stück

Limette, gewachst

35 g

Tomatenmark

4 g

Gewürzmischung „Hello Paprika“

100 g

Blattsalatmischung

100 g

Naturjoghurt

(Enthält Milch (einschließlich Laktose).)

1 Stück

Jalapeño

1 Stück

Frühlingszwiebel

10 g

Koriander/Petersilie glatt

250 g

Rinderhüftsteak

(Kann Spuren von Milch (einschließlich Laktose), Sellerie, Senf enthalten.)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer

300 ml

Wasser

1 Teelöffel

Honig

4 Esslöffel

Olivenöl

nach Geschmack

Salz

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2910 kJ
Energie (kcal)696 kcal
Fett26.9 g
davon gesättigte Fettsäuren6.3 g
Kohlenhydrate74.5 g
davon Zucker30 g
Eiweiß37.6 g
Salz1.97 g

Kochutensilien

Kleiner Topf mit Deckel
Pürierstab
Hohes Rührgefäß
Kleine Schale
Große Schüssel
Reibe
Alufolie
Große Pfanne

Zubereitung

Reis kochen
1

In einem kleinen Topf 1 EL [1,5 EL | 1 EL] Olivenöl* erhitzen. 

Tomatenmark und „Hello Paprika“ darin 1 Min. anschwitzen. 

Reis hinzugeben und 1 weitere Min. anschwitzen.

Topfinhalt mit 300 ml [450 ml | 600 ml] Wasser* aufgießen, aufkochen lassen und bei niedriger Hitze 15 Min. abgedeckt köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und abgedeckt 10 Min. ziehen lassen.

Für das Dressing
2

Koriander- und Petersilienblätter abzupfen.

Limette vierteln. 

In einem hohen Rührgefäß Saft von 2 [3 | 4] Limettenspalten, Kräuter, 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Honig*, 2 EL [3 EL | 4 EL] Olivenöl*, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Wasser*, Salz* und Pfeffer* mithilfe eines Pürierstabs zu einem Dressing pürieren.

Tipp: Falls das Dressing schwer zu pürieren ist, füge noch etwas Wasser hinzu.

Für den Joghurt
3

Jalapeño (Achtung: scharf!) nach Belieben entkernen und fein hacken. 

In einer kleinen Schüssel Joghurt, Jalapeño, Salz* und Pfeffer* zu einem Dressing vermengen.

Für die Salsa
4

Radieschen grob raspeln. 

Frühlingszwiebel fein hacken. 

In einer großen Schüssel Radieschen, Frühlingszwiebel und 1 EL [1,5 EL | 2 EL] des Dips zu einer Salsa vermengen.

Steaks braten
5

Rindersteaks von beiden Seiten salzen*.

In einer großen Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Olivenöl* erhitzen. Rindersteaks darin je Seite 2 – 3 Min. für rare, 3 – 4 Min. für medium und 4 – 6 Min. für well done anbraten.

Rindersteaks danach in Aluminiumfolie wickeln, beiseitelegen und mind. 5 Min. ruhen lassen.

Anrichten
6

Rindersteaks in dünne Scheiben schneiden. Mit Salz* und Pfeffer* würzen.

Tomatenreis und Steaks auf tiefe Teller verteilen und Steaks mit der Radieschen-Salsa garnieren.

Salat in die große Schüssel geben und mit dem restlichen Dressing vermengen.

Jalapeño-Joghurt dazu reichen und genießen. 

Guten Appetit!