Miso-Butter-Steak auf Aprikosen-Wildreis
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Miso-Butter-Steak auf Aprikosen-Wildreis

Miso-Butter-Steak auf Aprikosen-Wildreis

mit Buschbohnen und Teriyaki-Mayonnaise

Du möchtest bunt und mit vielen frischen Zutaten kochen und genießen? Dann ist diese Gourmetreise ganz bestimmt etwas für Dich! Unser heutiges Rezept hat alles, was es braucht, um Dich zu überzeugen!

Allergenen:
Soja
Weizen
Schwefeldioxide und Sulfite

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradSchwierig

Zutaten

Portionsgröße

250 g

Rinderhüftsteak

(Kann Spuren von Milch (einschließlich Laktose), Sellerie, Senf enthalten.)

25 g

vegane weiße Misopaste

(Enthält Soja, Weizen.)

20 g

grüne Kresse

150 g

Basmati-Wildreis-Mischung

(Kann Spuren von Sellerie, Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte enthalten.)

20 g

getrocknete Aprikosen

(Enthält Schwefeldioxide und Sulfite. Kann Spuren von Schalenfrüchte, Sellerie, Sesamsamen, Soja, Erdnüsse enthalten.)

1 Stück

rote Chilischote

1 Stück

Knoblauchzehe

5 g

Ingwerpaste

34 ml

Mayonnaise

200 g

Buschbohnen

25 ml

Teriyakisoße

(Enthält Soja, Weizen.)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Salz

3 Esslöffel

Butter

1 Esslöffel

Öl

300 ml

Wasser

nach Geschmack

Pfeffer

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2780 kJ
Energie (kcal)664 kcal
Fett22.5 g
davon gesättigte Fettsäuren10.5 g
Kohlenhydrate79.1 g
davon Zucker12.5 g
Eiweiß37.4 g
Salz3.44 g

Kochutensilien

Kleiner Topf
Kleine Schale
Sieb
Großer Topf
Große Pfanne

Zubereitung

Wildreis kochen
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

3 EL [4,5 EL | 6 EL] Butter* auf Zimmertemperatur bringen. 

300 ml [450 ml | 600 ml] Wasser* in einen kleinen Topf mit Deckel füllen, salzen* und aufkochen lassen.

Basmati-Wildreis hineinrühren und bei niedriger Temperatur für 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann von der Hitze nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

Kleine Vorbereitung
2

Knoblauch fein hacken.

Die Hälfte [drei Viertel | ganzen] Ingwer schälen und fein hacken.

Enden der Buschbohnen entfernen und Buschbohnen halbieren.

Chili (Achtung: scharf!) halbieren, entkernen und die Hälfte fein hacken. Die andere Hälfte in feine Streifen schneiden. 

Getrocknete Aprikosen fein würfeln.


Für die Miso-Butter
3

In einer kleinen Schüssel die Hälfte der Misopaste, die Hälfte des Knoblauchs, 2 EL [3 EL | 4 EL] Butter* und Pfeffer* vermengen.

In einer zweiten kleinen Schüssel Mayonnaise, die Hälfte des Ingwers, die Hälfte [drei Viertel | ganze] der Teriyakisoße und Pfeffer* zu einem Dip verrühren.

Bohnen garen
4

Reichlich heißes Wasser* in einen großen Topf füllen, salzen* und aufkochen lassen. Buschbohnen dazugeben und für 6 – 7 Min. garen.

In der Zwischenzeit mit Schritt 5 fortfahren.

Bohnen durch ein Sieb abgießen. 

1 EL [1,5 EL | 2 EL] Butter* in dem großen Topf erhitzen und darin restlichen Knoblauch und restlichen Ingwer für 1 Min. anschwitzen.

Buschbohnen und restliche Misopaste hinzugeben und für 1 weitere Min. anschwitzen. Mit Pfeffer* abschmecken.

Steak anbraten
5

Rindersteak quer in je 1 Steak pro Person zerteilen und von beiden Seiten salzen*.

In einer großen Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen. Steaks auf jeder 3 – 4 Min. braten. Rindersteaks in Aluminiumfolie wickeln, beiseitestellen und mindestens 5 Min. ruhen lassen.

Anrichten
6

Gehackte Chili und Aprikosen unter den Basmati-Wildreis heben und auf Teller verteilen.

Rindersteak aufschneiden und daneben anrichten.

Mit Misobutter, Kresse und Chilistreifen garnieren.

Miso-Bohnen daneben anrichten und mit der Teriyaki-Mayonnaise servieren.

Guten Appetit