HelloFresh Rezepte

In dieser Sammlung an getesteten HelloFresh Rezepten findest Du eine Mischung aus bewährten Klassikern und aufregenden Fusion Rezepten und Gerichten aus aller Welt. Hier findest Du die Gerichte, die jeder liebt, alle in nur 6 einfachen Schritten umgesetzt.

Leichter Genuss

Rezepte aus frischen Zutaten der Saison

Alle ansehen

Hähnchen mit Kohlrabi-Brokkoli-Auflauf

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Bombay Burrito mit Kartoffelfüllung und Aprikosendip

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Fischfilet nach Art Bordelaise

mit Kartoffelstampf und Gurkensalat

Zucchini-Käse-Puffer mit Petersilien-Dill-Dip

und frischem Salat

Madras Curry-Fisch mit Süßkartoffel-Karotten-Püree

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Hähnchenbrust auf griechischem Salat

mit Hirtenkäse und knusprigen Fladenbrotwürfeln

Würzige Hähnchenstrips und Karotten-Slaw

dazu Käse-Kartoffelspalten und Tomatendip

Spinat-Dal mit Hirtenkäse und Pflaumen-Chutney

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Salat mit Hummus-Sesam-Dressing & Käse-Chips

verzehrfertiges Gericht enthält max. 20% Kohlenhydrate

Schweinefilet mit buntem Ofengemüse

dazu feuriger Joghurt-Dip

Panierter Harissa-Blumenkohl mit Avocado

verzehrfertiges Gericht enthält max. 20% Kohlenhydrate

Seehecht in Teriyakisoße

mit scharfer Zucchini und Limettenreis

Rindersteakstreifen in Thymiansoße

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Hähnchenbrust in Salbei-Thymian-Marinade

mit cremigem Porreegemüse und scharfen Linsen

Bruschetta-Hähnchen mit Ofengemüse

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Schweinemedaillons in Sahnesoße

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Lass dich inspirieren

#FreshTips

Schnelle & Einfache Rezepte

5 wichtige Regeln in der Küche

Egal ob Du ein neues Rezept ausprobierst, Dir eines unserer Schnellen & Einfachen Rezepte vornimmst oder einfach improvisierst, es gibt einige goldene Regeln, die Du befolgen solltest, wenn’s ums Kochen geht.

  1. Schmecke fortlaufend ab
    Wenn Du einige Basisgewürze wie Salz, Zucker oder Pfeffer dazu gibst, schmecke direkt ab. Eine grobe Regel für ein schmackhaftes Gericht ist, für jede neue Zutat eine Prise Salz dazuzugeben.
  2. Zeit für Kräuter
    Füge am Anfang getrocknete und am Ende frische Kräuter hinzu. Getrocknete Kräuter brauchen eine Weile, bis sie ihren Geschmack voll entfalten, während frische Kräuter direkt schmackhaft sind. Füge letztere also erst am Ende hinzu oder sogar, wenn Du schon mit dem Kochen fertig bist.
  3. Zuerst vorbereiten
    Es ist wohl keine Überraschung, dass säubern, schneiden und abwiegen der Zutaten vor dem Kochen eine kluge Idee ist. Bewahre Deine vorbereiteten Zutaten in verschiedenen Schüsseln auf der Küchentheke auf, sodass Du sie schnell und einfach erreichen kannst und nicht mitten beim Kochen stoppen und weiter vorbereiten musst.
  4. Säure hinzufügen
    Falls Dein Gericht ein bisschen fad schmeckt, kannst Du etwas Zitronensaft oder einen Spritzer Essig dazugeben. Die Säure fügt Deinem Essen mehr Geschmackstiefe hinzu, ergänzt sich gut mit bitteren Geschmäckern und bringt andere mehr hervor.
  5. Sei Dir bewusst, wann Du nicht das Rezept befolgen solltest
    Jeder Ofen, Herd und jedes Küchengerät ist anders. Wenn ein Rezept empfiehlt, etwas für 20 Minuten zu kochen, überlege Dir stattdessen, wie die Zutat hinterher aussehen oder riechen sollte (z.B. goldbraun) und versuche dann, dies mit Deinem Zubehör zu erreichen.

#FreshTips

Schnelle & Einfache Rezepte

5 wichtige Regeln in der Küche

Egal ob Du ein neues Rezept ausprobierst, Dir eines unserer Schnellen & Einfachen Rezepte vornimmst oder einfach improvisierst, es gibt einige goldene Regeln, die Du befolgen solltest, wenn’s ums Kochen geht.

  1. Schmecke fortlaufend ab
    Wenn Du einige Basisgewürze wie Salz, Zucker oder Pfeffer dazu gibst, schmecke direkt ab. Eine grobe Regel für ein schmackhaftes Gericht ist, für jede neue Zutat eine Prise Salz dazuzugeben.
  2. Zeit für Kräuter
    Füge am Anfang getrocknete und am Ende frische Kräuter hinzu. Getrocknete Kräuter brauchen eine Weile, bis sie ihren Geschmack voll entfalten, während frische Kräuter direkt schmackhaft sind. Füge letztere also erst am Ende hinzu oder sogar, wenn Du schon mit dem Kochen fertig bist.
  3. Zuerst vorbereiten
    Es ist wohl keine Überraschung, dass säubern, schneiden und abwiegen der Zutaten vor dem Kochen eine kluge Idee ist. Bewahre Deine vorbereiteten Zutaten in verschiedenen Schüsseln auf der Küchentheke auf, sodass Du sie schnell und einfach erreichen kannst und nicht mitten beim Kochen stoppen und weiter vorbereiten musst.
  4. Säure hinzufügen
    Falls Dein Gericht ein bisschen fad schmeckt, kannst Du etwas Zitronensaft oder einen Spritzer Essig dazugeben. Die Säure fügt Deinem Essen mehr Geschmackstiefe hinzu, ergänzt sich gut mit bitteren Geschmäckern und bringt andere mehr hervor.
  5. Sei Dir bewusst, wann Du nicht das Rezept befolgen solltest
    Jeder Ofen, Herd und jedes Küchengerät ist anders. Wenn ein Rezept empfiehlt, etwas für 20 Minuten zu kochen, überlege Dir stattdessen, wie die Zutat hinterher aussehen oder riechen sollte (z.B. goldbraun) und versuche dann, dies mit Deinem Zubehör zu erreichen.

Rezepte, die Du lieben wirst!

Erhalte jede Woche leckere Rezepte und alle Zutaten frisch direkt an Deine Haustür!

Kochboxen ansehen