Einladung zum Welt-Tofu-Tag

Keine Frage: Tofu wird immer beliebter. Der Welt-Tofu-Tag trägt dazu bei das nährstoffreiche Sojaprodukt noch bekannter zu machen – auch jenseits der vegan-vegetarischen Küche. Erfahre hier, was sich aus einem unscheinbaren Tofublock alles zaubern lässt.

Tofu: großes Wunder aus kleiner Bohne

So beliebt ist Tofu in Österreich

Am 25. August ist Welt-Tofu-Tag. Als Feiertag für die Umwelt und gegen Tierleid wurde diese Aktion ins Leben gerufen, die Menschen einlädt, mehr über Tofu zu erfahren und herauszufinden, wie gut diese ursprünglich asiatische Köstlichkeit schmecken kann. Der Welt-Tofu-Tag trifft den Nerv der Zeit: Im letzten Jahr wurde der Begriff „tofu rezepte“ in Österreich rund 3.600-mal online gesucht – das ist ein Trend-Anstieg von 24 % gegenüber dem Vorjahr. Ähnlich sieht es in Hinblick auf die Zubereitung von Tofu aus: Hier ist das Interesse sogar um 39 % angestiegen. Dass Tofu überhaupt nicht langweilig sein muss, lässt sich an dem Einfallsreichtum der Nutzer ablesen: Von Tofu-Scramble über Tofu-Chili bis Tofu-Teriyaki ist alles dabei. Übrigens werden nicht nur Veganer und Vegetarier mit Tofu glücklich, denn mittlerweile bietet die Vielfalt wirklich unbegrenzte Zubereitungsmöglichkeiten. Wir haben nachgeforscht und zusammengestellt, welche Nährstoffen im Tofu stecken, wie man ihn selbst machen kann und welche faszinierenden Tofu-Marinaden es gibt.

#TofuRezepte

Am 25. August ist Welt-Tofu-Tag

Die 5 meistgesuchte Tofu-Rezepte in Österreich (Google monatl. Suchen)

  1. Mapo Tofu
  2. Tofu Scramble
  3. Tofu und Chili
  4. Tofu Curry
  5. Tofu Teriyaki

So beliebt ist Tofu in Österreich

Am 25. August ist Welt-Tofu-Tag. Als Feiertag für die Umwelt und gegen Tierleid wurde diese Aktion ins Leben gerufen, die Menschen einlädt, mehr über Tofu zu erfahren und herauszufinden, wie gut diese ursprünglich asiatische Köstlichkeit schmecken kann. Der Welt-Tofu-Tag trifft den Nerv der Zeit: Im letzten Jahr wurde der Begriff „tofu rezepte“ in Österreich rund 3.600-mal online gesucht – das ist ein Trend-Anstieg von 24 % gegenüber dem Vorjahr. Ähnlich sieht es in Hinblick auf die Zubereitung von Tofu aus: Hier ist das Interesse sogar um 39 % angestiegen. Dass Tofu überhaupt nicht langweilig sein muss, lässt sich an dem Einfallsreichtum der Nutzer ablesen: Von Tofu-Scramble über Tofu-Chili bis Tofu-Teriyaki ist alles dabei. Übrigens werden nicht nur Veganer und Vegetarier mit Tofu glücklich, denn mittlerweile bietet die Vielfalt wirklich unbegrenzte Zubereitungsmöglichkeiten. Wir haben nachgeforscht und zusammengestellt, welche Nährstoffen im Tofu stecken, wie man ihn selbst machen kann und welche faszinierenden Tofu-Marinaden es gibt.

#TofuRezepte

Am 25. August ist Welt-Tofu-Tag

Tofu-Nährwerte: eine kleine Nährstoffbombe

Tofu ist aus der veganen und vegetarischen Küche nicht mehr wegzudenken, und dafür gibt es gute Gründe: In der Sojabohne stecken nämlich eine Menge wichtiger Nährstoffe. Vor allem hat Tofu gerade als veganes Produkt einen relativ hohen Eiweißgehalt, nämlich fast stolze 16 Gramm pro 100 Gramm Tofu. Darin enthalten sind alle essenziellen Aminosäuren – ebenfalls keine Selbstverständlichkeit. Was die Vitamine angeht, punktet Tofu vor allem im Bereich der B-Vitamine, und dann kommen auch noch wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente hinzu: Gerade Calcium und Eisen, die nicht nur Veganer und Vegetarier im Blick behalten sollten, sind im Tofu gut vertreten, und zwar mit rund 16 bzw. 20 % des Tagesbedarfs pro 100 Gramm.

Tofu selbst gemacht: So geht’s

Wer vollkommen auf Zusatzstoffe verzichten möchte, kann Tofu auch problemlos selbst zu Hause herstellen. Du brauchst dazu:

  • Sojadrink (ggf. auch selbstgemacht)
  • ein Gerinnungsmittel, z. B. Apfelessig oder Zitronensaft
  • etwas Salz
  • einen Nussmilchbeutel (wie zur Herstellung von Pflanzendrinks)

    Und so geht’s: Vermische den Sojadrink mit dem Salz und dem Gerinnungsmittel (auf einen Liter Sojadrink ca. 5 Esslöffel) und lasse die Mischung etwa 20 Minuten ruhen, bis das Eiweiß und die Sojamolke deutlich voneinander getrennt sind. Gib die Mischung dann in den Nussmilchbeutel, sodass die Flüssigkeit ablaufen kann. Anschließend wird der Tofu im Beutel ausgepresst – je fester und länger du presst, desto geringer der Wassergehalt. Das war’s schon: Fertig ist dein selbstgemachter Tofu!

Tofu-Nährwerte: eine kleine Nährstoffbombe

Tofu ist aus der veganen und vegetarischen Küche nicht mehr wegzudenken, und dafür gibt es gute Gründe: In der Sojabohne stecken nämlich eine Menge wichtiger Nährstoffe. Vor allem hat Tofu gerade als veganes Produkt einen relativ hohen Eiweißgehalt, nämlich fast stolze 16 Gramm pro 100 Gramm Tofu. Darin enthalten sind alle essenziellen Aminosäuren – ebenfalls keine Selbstverständlichkeit. Was die Vitamine angeht, punktet Tofu vor allem im Bereich der B-Vitamine, und dann kommen auch noch wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente hinzu: Gerade Calcium und Eisen, die nicht nur Veganer und Vegetarier im Blick behalten sollten, sind im Tofu gut vertreten, und zwar mit rund 16 bzw. 20 % des Tagesbedarfs pro 100 Gramm.

Tofu selbst gemacht: So geht’s

Wer vollkommen auf Zusatzstoffe verzichten möchte, kann Tofu auch problemlos selbst zu Hause herstellen. Du brauchst dazu:

  • Sojadrink (ggf. auch selbstgemacht)
  • ein Gerinnungsmittel, z. B. Apfelessig oder Zitronensaft
  • etwas Salz
  • einen Nussmilchbeutel (wie zur Herstellung von Pflanzendrinks)

    Und so geht’s: Vermische den Sojadrink mit dem Salz und dem Gerinnungsmittel (auf einen Liter Sojadrink ca. 5 Esslöffel) und lasse die Mischung etwa 20 Minuten ruhen, bis das Eiweiß und die Sojamolke deutlich voneinander getrennt sind. Gib die Mischung dann in den Nussmilchbeutel, sodass die Flüssigkeit ablaufen kann. Anschließend wird der Tofu im Beutel ausgepresst – je fester und länger du presst, desto geringer der Wassergehalt. Das war’s schon: Fertig ist dein selbstgemachter Tofu!

Tofu marinieren: eine Geschmacksexplosion

Dir ist Naturtofu zu langweilig? Kein Problem: Mit köstlichen Marinaden zauberst du deine individuellen Tofukreationen ganz nach deinem Geschmack. Das Vorgehen ist immer gleich: Schneide den Tofu in Scheiben und presse ihn zwischen zwei Lagen Küchenpapier aus, um möglichst viel Flüssigkeit zu entfernen. Anschließend legst du den Tofu in die Marinade, etwa in einer Schale oder auch in einem Gefrierbeutel. Idealerweise marinierst du ihn mehrere Stunden lang, damit er den Geschmack gut aufnehmen kann. Leckere Marinade-Möglichkeiten sind beispielsweise Sojasauce mit Knoblauch und Ingwer, süße Marinade mit Sesamöl, Reisessig und Ahornsirup oder eine fruchtige Marinade mit Limette, Agavendicksaft und Sesam.

Tofu marinieren: eine Geschmacksexplosion

Dir ist Naturtofu zu langweilig? Kein Problem: Mit köstlichen Marinaden zauberst du deine individuellen Tofukreationen ganz nach deinem Geschmack. Das Vorgehen ist immer gleich: Schneide den Tofu in Scheiben und presse ihn zwischen zwei Lagen Küchenpapier aus, um möglichst viel Flüssigkeit zu entfernen. Anschließend legst du den Tofu in die Marinade, etwa in einer Schale oder auch in einem Gefrierbeutel. Idealerweise marinierst du ihn mehrere Stunden lang, damit er den Geschmack gut aufnehmen kann. Leckere Marinade-Möglichkeiten sind beispielsweise Sojasauce mit Knoblauch und Ingwer, süße Marinade mit Sesamöl, Reisessig und Ahornsirup oder eine fruchtige Marinade mit Limette, Agavendicksaft und Sesam.

Tofu Rezepte

Paniertes Tofu-Sandwich mit Basilikum-Dip

an Tomate-Rucola-Salat und Ofenkartoffeln

Paniertes Tofu-Sandwich mit Basilikum-Dip

an Tomate-Rucola-Salat und Ofenkartoffeln

Knusper-Sticks aus rauchigem Kichererbsentofu

dazu warmer Kartoffel-Zucchini-Salat und Kresse-Dip

Knusper-Sticks aus rauchigem Kichererbsentofu

dazu warmer Kartoffel-Zucchini-Salat und Kresse-Dip

Korma-Curry mit Kofu auf Zucchini-Kartoffel-Gemüse

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Korma-Curry mit Kofu auf Zucchini-Kartoffel-Gemüse

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Rauchige Kofu-Sticks in knuspriger Panade

dazu warmer Kartoffel-Zucchini-Salat und Kresse-Dip

Rauchige Kofu-Sticks in knuspriger Panade

dazu warmer Kartoffel-Zucchini-Salat und Kresse-Dip

Sushi Bowl mit glasiertem Tofu

Avocado, mariniertem Gemüse und Sushi-Reis

Sushi Bowl mit glasiertem Tofu

Avocado, mariniertem Gemüse und Sushi-Reis

Sushi Bowl mit glasiertem Tofu

Avocado, mariniertem Gemüse und Sushi-Reis

Sushi Bowl mit glasiertem Tofu

Avocado, mariniertem Gemüse und Sushi-Reis

Scharfe Tacos mit mariniertem Tofu,

Avocado, Rotkohl und Mangosalsa

Scharfe Tacos mit mariniertem Tofu,

Avocado und selbst gemachter Mangosalsa

Würziger Tofu mit Sesamkruste,

Wasabi-Avocado-Crème, mariniertem Brokkoli und Würzreis

Würziger Tofu mit Sesamkruste,

Wasabi-Avocado-Crème, mariniertem Brokkoli und Würzreis

Rezepte, die Du lieben wirst!

Erhalte jede Woche leckere Rezepte und alle Zutaten frisch direkt an Deine Haustür!

Kochboxen ansehen