HelloFresh
topBanner
Gelbes Curry mit Ofengemüse

Gelbes Curry mit Ofengemüse

Erdnüssen und gebackenem Naan-Brot

Thermomix
Weiterlesen

Unser gelbes Curry kommt ursprünglich aus Thailand und ist eigentlich eine dortige Interpretation eines persischen Gerichtes, das in die Thai-Küche übernommen wurde. Das Schöne an diesem Curry ist, dass es recht mild und cremig ist und viele Aromen mitbringt. Während Du das Gemüse im Thermomix® zubereitest, solltest Du auf jeden Fall die Chance nutzen, die Soße in der Pfanne ganz nach Deinem Geschmack zuzubereiten und immer mal wieder zu probieren.

Tags:leichter GenussVegetarischNeuentdeckungThermomixHealthyZeit sparen
Allergenen:WeizenErdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Dieses Rezept mit dem Thermomix kochen
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

2 Stück

Karotte

100 g

Buschbohnen

150 g

braune Champignons

1 Stück

gelbe Paprika

1 Stück

Zwiebel

20 ml

gelbe Currypaste

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

260 g

Naan-Brot

(EnthältWeizen)

150 ml

Kokosmilch

10 g

Erdnüsse

(EnthältErdnüsse, kann Spuren von Allergenen enthalten)

½ Stück

rote Chilischote

1 Stück

Knoblauchzehe

20 g

Ingwer

Was Du zu Hause haben solltest

2 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

250 ml

Gemüsebrühpaste*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)3368 kJ
Energie (kcal)805 kcal
Fett37.0 g
davon gesättigte Fettsäuren16.0 g
Kohlenhydrate93 g
davon Zucker22.0 g
Ballaststoffe0 g
Eiweiß22 g
Cholesterol0 mg
Salz4.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche das Gemüse ab. Neben dem Thermomix® benötigst Du 1 kleine Schüssel, 1 große Pfanne und 1 Gitterrost.

Zwiebel abziehen und halbieren.

Knoblauch abziehen.

Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Chili halbieren, entkernen und in 2 cm große Stücke schneiden.

Ingwerscheiben, Chilistücke und Knoblauch in den Mixtopf geben, 8 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Zwiebel und 1 TL [11/2 TL | 2 TL] Gemüsebrühpaste* zugeben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und in eine kleine Schüssel umfüllen.

2

Enden der Buschbohnen abschneiden und Bohnen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.

Karotten schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Beides in den Varoma-Behälter geben, dabei darauf achten, dass genügend Garschlitze frei bleiben. Varoma verschließen. 500 g Wasser* in den Mixtopf geben, Varoma aufsetzen und 16 Min./Varoma/Stufe 1 vorgaren.

Währenddessen Paprika und Champignons vorbereiten.

3

Gelbe Paprika halbieren, Kerne entfernen und Paprika in ca. 0,5 cm dicke Streifen schneiden.

Champignons je nach Größe halbieren oder vierteln.

Nach der Vorgarzeit den Varoma abnehmen, vorsichtig öffnen, Paprikastreifen und Champignonstücke zugeben. Varoma verschließen, wieder aufsetzen und 10 Min./Varoma/Stufe 1 weitergaren und mit dem Rezept fortfahren.

4

In einer großen Pfanne 1/2 EL [3/4 EL | 1 EL] Öl* erhitzen. Zerkleinerte Gewürzmischung und 1/2 EL [3/4 EL | 1 EL] Currypaste zugeben und 3 – 4 Min. unter Rühren anbraten, bis alles fein duftet. Kokosmilch, 150 ml [220 ml | 300 ml] Wasser*, Salz* und Pfeffer* zugeben, rühren und noch ca. 5 Min. köcheln lassen. Währenddessen das Brot backen.

5

Naan-Brot auf einen Gitterrost geben und auf der mittleren Schiene im Backofen 5 Min. goldbraun aufbacken.

Erdnüsse grob hacken.

Varoma abnehmen und Varoma-Gemüse in die große Pfanne zugeben, mischen und eventuell noch etwas heiße Garflüssigkeit in die Pfanne zugeben. Currysoße mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Currysoße auf Teller verteilen, mit gehackten Erdnüssen bestreuen und zusammen mit knusprigem Naan-Brot genießen.

Guten Appetit!