Frische Paccheri in Piri-Piri-Paprikasoße
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Frische Paccheri in Piri-Piri-Paprikasoße

Frische Paccheri in Piri-Piri-Paprikasoße

getoppt mit Rucola und Kürbiskernen

KLIMAHELD: Bei diesem Gericht wird 50 % weniger CO2e durch Zutaten verursacht als bei einem durchschnittlichen HelloFresh Rezept.

Pasta geht immer, oder? Egal ob Ravioli, Fusilli oder Linguine, auf diesen italienischen Klassiker können sich alle einigen. Unsere Kreation mit frischem Gemüse und cremiger Soße ist übrigens im Nu zubereitet. Mhmm in 3,2,1 ...

Tags:
Family
Vegan
Ohne Milchprodukte
Klimaheld
Allergenen:
Weizen
Schwefeldioxide und Sulfite
Sellerie
Soja

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

375 g

frische Paccheri

(Enthält Weizen.)

1 Stück

Paprika multicolor

50 g

Rucola

1 Stück

rote Zwiebel

2 Stück

Knoblauchzehe

35 g

Tomatenmark

25 g

Ajvar

(Enthält Schwefeldioxide und Sulfite.)

10 g

Kürbiskerne

(Kann Spuren von Sesamsamen, Soja, Erdnüsse, Schalenfrüchte, Sellerie enthalten.)

6 g

Gemüsebrühpulver

(Enthält Sellerie. Kann Spuren von Senf, Sellerie enthalten.)

4 g

Gewürzmischung „Hello Piri-Piri“

187.5 g

Soja-Kochcrème

(Enthält Soja.)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Zucker

2 Teelöffel

Balsamicoessig

1 Esslöffel

Öl

1 Esslöffel

Olivenöl

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)3313 kJ
Energie (kcal)792 kcal
Fett20.1 g
davon gesättigte Fettsäuren2.7 g
Kohlenhydrate124.4 g
davon Zucker18.4 g
Eiweiß11.4 g
Salz2.74 g

Kochutensilien

Bratpfanne
Große Schüssel
Sieb
Großer Topf
Pürierstab
Hohes Rührgefäß

Zubereitung

Kleine Vorbereitung
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor.

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

Paprika halbieren, entkernen und in ca. 3 cm Würfel schneiden.

Zwiebel ebenfalls in ca. 3 cm Würfel schneiden.

Knoblauch abziehen.

Gemüse backen
2

Paprika- und Zwiebelwürfel und Knoblauchzehe auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit „Hello Piri Piri“, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl*, Salz* und Pfeffer* vermengen.

Backblech ca. 15 Min. in den Ofen geben, bis das Gemüse weich ist.

Kürbiskerne in den letzten 3 Min. der Backzeit neben das Gemüse mit auf das Blech geben.

Paccheri kochen
3

In einen großen Topf reichlich heißes Wasser* füllen, salzen* und aufkochen.

Pasta in das kochende Wasser geben und 4 – 5 Min. garen, bis sie bissfest ist. Pasta durch ein Sieb abgießen. 

In einer großen Schüssel 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Olivenöl* und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Balsamicoessig* verrühren. Mit 1 Prise Zucker*, Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Pastasoße fertigstellen
4

Nach der Garzeit Paprika, Zwiebel und Knoblauch mit Gemüsebrühe, Ajvar, die Hälfte [drei Viertel | gesamte] Hafer-Cuisine, Tomatenmark und 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Balsamicoessig* in ein hohes Rührgefäß geben und mithilfe eines Pürierstabs zu einer glatten Soße pürieren. Soße kräftig mit Salz* und Pfeffer* und einer Prise Zucker* abschmecken.

Pasta fertigstellen
5

Soße in den Topf aus Schritt 3 geben, gekochte Paccheri hinzugeben und alles miteinander vermengen. 

Rucola unter das Dressing in der Schüssel heben.

Anrichten
6

Pasta mit der Soße auf Teller verteilen. Mit Salat toppen und mit Kürbiskernen bestreuen.

Guten Appetit!