topBanner
Honig-Harissa-Aubergine auf buntem Quinoa

Honig-Harissa-Aubergine auf buntem Quinoa

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Weiterlesen

Das Schöne an Gemüsegerichten? Du holst Dir unkompliziert eine große Portion Vitamine und Mineralstoffe auf den Tisch und kannst dabei immer wieder neu variieren und kombinieren! Obendrein ist Gemüse ein toller Ballaststofflieferant. Guten Appetit!

Tags:Vegetarisch-20% KalorienOhne Weizen
Allergenen:Milch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)Sellerie oder SellerieerzeugnisseEiSenf oder Senferzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

1 Stück

Aubergine

8 g

Honig

2 g

Gewürzmischung „Hello Harissa“

75 g

Sahnejoghurt

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

1 Stück

Zitrone, gewachst

10 g

Petersilie

100 g

Quinoa

100 g

Hirtenkäse

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

2 Stück

Frühlingszwiebel

1 Stück

rote Spitzpaprika

4 g

Gemüsebrühe

(EnthältSellerie oder Sellerieerzeugnisse)

100 ml

Buttermilch-Zitronen-Dressing

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose), Ei, Senf oder Senferzeugnisse)

1 Stück

Gurke

1 Stück

rote Zwiebel

Was Du zu Hause haben solltest

1 Esslöffel

Olivenöl*

1 Esslöffel

Öl*

200 ml

Wasser*

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2626 kJ
Energie (kcal)628 kcal
Fett31.0 g
davon gesättigte Fettsäuren7.0 g
Kohlenhydrate57 g
davon Zucker27.0 g
Eiweiß26 g
Salz4.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Sieb
Große Schüssel
Backblech
Zubereitung
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. In einem Sieb Quinoa so lange mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchläuft. Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden. 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* in einem kleinen Topf erhitzen und darin den weißen Teil der Frühlingszwiebel 1 – 2 Min. farblos anschwitzen.

2

Topfinhalt mit 200 ml [300 ml | 400 ml] Wasser*, Gemüsebrühpulver und Quinoa ablöschen. Einmal aufkochen lassen und dann mit geschlossenem Deckel auf niedrigster Stufe 15 Min. köcheln lassen. Nach Ende der Garzeit sollte der Quinoa die gesamte Flüssigkeit aufgesogen haben – wenn nicht, kannst du ihn einfach durch ein Sieb abgießen.

3

Zwiebel in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden. Enden der Aubergine abschneiden und Aubergine längs in 6 [12 | 12] Spalten schneiden. In einer großen Schüssel Honig, Gewürzmischung „Harissa“, 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl*, Salz* und Pfeffer* verrühren, die Auberginenspalten dazugeben und marinieren lassen. Tipp: Falls der Honig zu hart ist, kannst Du ihn kurz unter warmem Wasser durchkneten. Aubergine und Zwiebel auf einem mit Backpapier belegten Backblech für 18 – 20 Min. backen. Die Schüssel für Schritt 5 bereitstellen.

4

Blätter der Petersilie abzupfen und fein hacken. Kerngehäuse der Spitzpaprika entfernen und Spitzpaprika in kleine Würfel schneiden. Gurke nach Belieben schälen, längs halbieren und mit Hilfe eines Teelöffels entkernen. Gurke ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Zitrone heiß abwaschen, Zitronenschale abreiben und Zitrone in 6 Spalten schneiden.

5

In der großen Schüssel Quinoa, gehackte Petersilie, Spitzpaprika- und Gurkenwürfel zusammen mit dem Buttermilch-Zitronen-Dressing vermengen. Hirtenkäse dazu bröseln und den Salat mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz* und Pfeffer* abschmecken. In einer kleinen Schüssel Sahnejoghurt mit 1 TL [1,5 TL | 2 TL] Zitronenabrieb, Salz* und Pfeffer* vermengen.

6

Quinoa-Salat auf Teller verteilen. Den Dip daneben auf den Teller streichen und die Auberginenscheiben darauf anrichten. Mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebel garnieren und genießen. Guten Appetit!