topBanner
Pikant mariniertes Rindersteak mit Zucchinigemüse

Pikant mariniertes Rindersteak mit Zucchinigemüse

mindestens -20% Kalorien im Vergleich zu den anderen Rezepten

Weiterlesen

Manchmal muss es einfach ein Steak sein! Lecker gewürzt und begleitet von ausgewogenen Beilagen – heute servierst du eine Mahlzeit zum Verwöhnen.

Tags:-20% Kalorien
Allergenen:Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte ErzeugnisseSoja oder SojaerzeugnisseMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit40 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

250 g

Simmentaler Rinderhüftsteak

500 g

mehligk. Kartoffeln

½ Stück

rote Chilischote

1 Stück

Zucchini

½ Stück

Knoblauchzehe

15 g

Ingwer

1 Stück

Frühlingszwiebel

½ g

Muskatnuss, gemahlen

8 g

Honig

25 ml

Sojasoße

(EnthältGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse, Soja oder Sojaerzeugnisse)

Was Du zu Hause haben solltest

½ Esslöffel

Butter*

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

3 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

50 ml

Milch*

(EnthältMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))
Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Portion
pro 100g
Energie (kJ)2259 kJ
Energie (kcal)540 kcal
Fett21.0 g
davon gesättigte Fettsäuren5.0 g
Kohlenhydrate50 g
davon Zucker11.0 g
Eiweiß38 g
Salz2.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Große Pfanne
Sieb
Kartoffelstampfer
Zubereitung
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
1

Bitte beachte die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Kartoffeln schälen und je nach Größe vierteln oder halbieren. In einen großen Topf reichlich heißem Wasser* füllen, salzen* und einmal aufkochen lassen. Kartoffelviertel zugeben, Hitze reduzieren und Kartoffelviertel 15 – 20 Min. weich garen.

2

Chili halbieren, entkernen und Chilihälften fein hacken (Achtung: scharf!). Hälfte [drei Viertel | alles] vom Ingwer schälen und fein reiben. In einer kleinen Schüssel gehackten Chili, geriebenen Ingwer, Hälfte der Sojasoße und 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* verrühren. Rindersteak in dieser Marinade wenden und kurz darin ziehen lassen.

3

Knoblauch abziehen und fein hacken. Enden der Zucchini abschneiden, Zucchini längs halbieren und in ca. 1 cm dicke Halbmonde schneiden. Weißen Teil der Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, grünen Teil längs in feine Streifen schneiden.

4

In einer großen Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erhitzen, marinierte Steaks darin auf jeder Seite 3 – 4 Min. für rare, 4 – 5 Min. für medium und 5 – 7 Min. für well done scharf anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen (der Bratsud darin wird noch benötigt in Schritt 5) und kurz ruhen lassen. In einer zweiten großen Pfanne 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Öl* erwärmen, Zucchinischeiben und gehackten Knoblauch darin 4 – 7 Min. anbraten, bis die Zucchini weich ist. Mit restlicher Fleischmarinade ablöschen und mit Salz* und Pfeffer* würzen.

5

Restliche Sojasoße, Honig und 2 EL [3 EL | 4 EL] Wasser* zum Steak-Bratsud geben, kurz einkochen lassen, dann beiseitestellen. Kartoffeln in ein Sieb abgießen und gleich zurück in den Topf geben. Weiße Frühlingszwiebelringe, Muskatnuss nach Geschmack, 0,5 EL [0,75 EL | 1 EL] Butter*, einen Schluck Milch* nach Belieben und Salz* und Pfeffer* zufügen und mit dem Kartoffelstampfer zu einem cremigen Püree verarbeiten.

6

Steaks in Scheiben schneiden, auf Teller verteilen, Kartoffelstampf und Zucchinigemüse dazu anrichten. Mit Bratsud beträufeln, mit grünen Frühlingszwiebelstreifen garnieren und genießen. Guten Appetit!